Wir sind hier, um Dir zu helfen

Information about 2016 Data Security Incident

Im Oktober 2016 ist es bei Uber zu einem Zwischenfall hinsichtlich der Datensicherheit gekommen, bei dem Daten zu Fahrer- und Fahrgastkonten betroffen waren.

Bei den betroffenen Fahrgastinformationen handelte es sich um Namen, E-Mail-Adressen und Handynummern aus Konten weltweit. Unsere externen forensischen Experten haben keine Hinweise darauf gefunden, dass auch Kreditkartennummern, Kontonummern, Sozialversicherungsnummern, Geburtsdaten oder Details zu fahrtbezogenen Standorten offengelegt wurden.

Zum Zeitpunkt des Vorfalls haben wir unverzüglich Maßnahmen ergriffen, um die Daten zu sichern, weitere unberechtigte Zugriffe zu verhindern und den Datenschutz zu erhöhen.

MUSS ICH BESTIMMTE MASSNAHMEN ERGREIFEN?
Wir glauben nicht, dass Fahrgäste individuell Maßnahmen ergreifen müssen. Es gibt keinerlei Hinweise auf missbräuchliche oder betrügerische Verwendung der Daten im Zusammenhang mit diesem Zwischenfall. Wir überwachen die betroffenen Konten und haben sie gekennzeichnet, um zusätzliche Maßnahmen zum Schutz vor Betrug ergreifen zu können.